Haltestelle kempen

Samstag, 26. September 2020

Das Jazz-Konzert am Samstag 26.09.2020 mit Frank Roberscheuten „A handful of keys“ findet als Doppel-Konzert statt; das erste Konzert beginnt zur vorgezogenen Startzeit um 18:30 Uhr, das Zusatzkonzert um 21:00 Uhr.

Eintritt: 25,00 €,
Beginn: 18.30 Uhr, Zusatzkonzert 21.00 Uhr
Einlass ist frühestens 20 Min. vor Konzertbeginn!

Karten-VVK NUR per E-Mail und NUR mit Angabe der vollständigen Kontaktdaten (Vor- und Zuname, Adresse, Telefonnummer) an kontakt@haltestelle-kempen.de

 

Aktuelle Informationen zu den COVID19 Bestimmungen finden Sie hier

Frank Roberscheuten presents Stephanie Trick, Paolo Alderighi und Martin Breinschmid „A HANDFUL OF KEYS“

Der holländische Multiinstrumentalist Frank Roberscheuten hat für seine Herbsttournee 2020  das Pianistenehepaar Stephanie Trick und Paolo Alderighi aus den USA eingeladen. Die zwei Musiker sind absolute Pioniere im vierhändigen Jazzpianospiel, einer nahezu unbekannten Disziplin in der Jazzgeschichte.

Stephanie Trick kommt aus St.Louis Missouri und zählt seit Jahren zu den führenden Exponenten des Stride Piano. Der Mailänder Paolo Alderighi ist in vielen Jazzstilen vom Harlem Stride bis zum Bebop ein höchst versierter und brillianter Solist. Ihr gemeinsames Projekt widmet sich exclusiv dem „Classic Jazz Piano“. Alle Klavierstile der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts werden hier in einer virtuosen unterhaltsamen Show präsentiert. Von Ragtime, Harlem Stride und Swing bis zum Boogie Woogie. Seit nunmehr zehn Jahren feiern die Beiden weltweit grosse Erfolge.

Jazzlegende Dick Hyman sagte über sie: "They are an inspiration. Four hand stride as it’s never been done before".

Zusammen mit dem Wiener Drummer Martin Breinschmid präsentieren sie ihr Tourneeprogramm 2020 mit dem passenden Titel “A Handful of Keys“. Ein „Must“ für alle Fans des swingenden Jazzpianos.

Besucherstimmen

„Chapeau ! Eine rundum gelungene Vorstellung, meinen Glückwunsch - und bitte MEHR DAVON.“

„Ganz große Klasse - nur zu kurz!“

„Inspirierende Arbeiten.“

„Traumhaft, einfach traumhaft!“