Haltestelle kempen

Dienstag, 07. Dezember 2021

Eintritt: 25,00 €

Beginn 1. Konzert: 18.30 Uhr, Einlass 17.45 Uhr
Beginn 2. Konzert: 20.30 Uhr, Einlass 19.45 Uhr

Beide Konzert sind inhaltlich gleich!

Wir behalten uns vor, bei zu geringer Nachfrage, nur ein Konzert um 19.30 Uhr zu geben. In diesem Falle werden alle Karteninhaber per E-Mail informiert!

Kartenvorverkauf nur per E-Mail mit Name, Anschrift und Telefonnummer an: kontakt@haltestelle-kempen.de

Zum Einlass ist der Nachweis der 3G-Regel (Negativ-Test, Impfnachweis oder Genesen) erforderlich!

CHRIS HOPKINS meets the "THREE BLIND MICE"

"Glücksmusik für wache Hörer"

CHRIS HOPKINS meets the THREE BLIND MICE

Best of Swinging Classic Jazz from Louis Armstrong to Duke Ellington & more

 Chris Hopkins: Piano/Sax ~ Felix Hunot: Guitar / Vocals
Sebastien Girardot: Double Bass ~ Jérôme Etcheberry: Trumpet

Für dieses außergewöhnliche Konzert präsentiert der international renommierte und mehrfach preisgekrönte Ausnahmemusiker Chris Hopkins einen umwerfenden Abend, der mit einer Mischung aus Eleganz und Übermut, Humor und Lebenslust aufwartet. Special guests sind diesmal die fantastischen "Three Blind Mice" aus Frankeich. Hinter dem bescheiden anmutenden Namen verbergen sich in Wahrheit drei junge Löwen, virtuose und charismatische Shooting-Stars einer neuen Musikergeneration. Mit Trompete, Gitarre, Kontrabass und Gesang kreieren sie einen eigenständigen, energetisch swingenden Sound in der Tradition berühmter Jazzgrößen wie Louis Armstrong, Duke Ellington oder Fats Waller und bilden gleichzeitig die wohl größte mini Big Band des Jazz. Jeder ein perfekter Solist, brilliert er im ansteckenden Takt des Löwenrudels, gekrönt von Chris Hopkins überragender Tastenkunst und vielen besonderen Überraschungsmomenten... So spielen sich Chris Hopkins & Friends lustvoll durch einen besonderen Jazzabend und swingen was das Zeug hält. Lässig, mitreißend, unterhaltsam.

Chris Hopkins, der in Princeton/New Jersey geborene Wahl-Bochumer, zählt mit seinem swingenden Stil längst zu den renommiertesten Musikern der internationalen Jazz-Szene. Als Leiter unterschiedlichster Ensembles bekannt, räumte er zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Prix de L’Académie du Jazz (Paris)" ab sowie zuletzt den "Keeper Of The Flame" für seine Verdienste um den Jazz in Europa und im Essener Grillo-Theater den "Jazz Pott" als "Best Progressive Artist" in einer Reihe mit Nils Wogram und Paul Kuhn. Unzählige Tourneen und Festivals und bis dato etwa 4000 Konzerte an der Seite von Größen wie Clark Terry, Harry „Sweets“ Edison, Bucky Pizzarelli, Scott Hamilton, Butch Miles oder Hazy Osterwald führten ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Japan, Australien und Neuseeland. Neben seiner Konzerttätigkeit ist Chris Hopkins seit 2005 Jazz-Dozent an der Hochschule für Musik Köln.

www.hopkinsjazz.com

Besucherstimmen

„Chapeau ! Eine rundum gelungene Vorstellung, meinen Glückwunsch - und bitte MEHR DAVON.“

„Ganz große Klasse - nur zu kurz!“

„Inspirierende Arbeiten.“

„Traumhaft, einfach traumhaft!“